page.selbstlieberitual_antiaging

Telefonische Beratung oder Bestellung unter 0049 (0)471 - 7003725

    Selbstliebe-Ritual für reife Haut

    Reise zu Dir selbst


    Dauer des Rituals: ca. 120 Minuten
    Schritte: 10

    Me-time. Ein Tag in der Woche gehört zwei Stunden lang Dir und Deiner Haut. Ein Moment der Ruhe, um Dich wieder mit Dir selbst zu verbinden und Dich zu spüren. Den Bademantel überstreifen, alle Sorgen für einen Moment vergessen – die Seele baumeln lassen. Besinne Dich auf das, was wirklich wichtig ist und verwöhne Körper und Geist. Für unser Selbstlieberitual ist es wichtig, dass du Dir einen Ort der Ruhe und Entspannung suchst – ohne Störfaktoren. Sorge zunächst für eine angenehme Atmosphäre in Bezug auf die Raumtemperatur, schaffe ein entspanntes und angenehmes Licht, stelle Duftkerzen auf und höre, wenn Du magst, Deine Lieblingsmusik oder ein Hörbuch. Jede*r entspannt auf seine/ihre individuelle Art und Weise – Dein Wellness-Moment gehört nur Dir!

    Atme tief durch und schaffe ein Bewusstsein, dass Du die kommenden 120 Minuten nur mit Dir und Deinem Körper verbringst. Spüre nun, wie Dein Körper sich entspannt.

    Schritt 1

    Reinigung

     

    Zuerst ist es Zeit, das Make-up abzulegen, das Gesicht porentief zu reinigen und innerlich loszulassen. Hierzu wird die Haut zunächst mit warmem Wasser vorbereitet und der Cleanser dann mit den Fingerspitzen 30 Sekunden lang in kreisenden Bewegungen von der Stirn bis zum Hals sanft einmassiert. Nach der Reinigung sollte das Gesicht mit warmem Wasser abgespült werden. Zum Abschluss kaltes Wasser verwenden, um die Haut zu straffen.

    Tipp: Nach der Reinigung kannst Du zusätzlich einen Gua Sha Stein verwenden, um das Lymphsystem anzukurbeln und Giftstoffe abzubauen. Gua Sha ist einer von vielen Beauty-Trends aus Asien, wobei Edelsteine zur Gesichtspflege und Massage eingesetzt werden. Diese spezielle Massage findet in der Traditionellen Chinesischen Medizin bereits seit Jahrhunderten Anwendung. Gua Sha setzt sich aus den Wörtchen "Gua" und "Sha" zusammen, die mit "schaben" und "Röte der Haut" übersetzt werden können. Die Steine werden also sanft über das Gesicht geschabt, anschließend ist die Haut leicht gerötet.

    Zur Reinigungscreme

    Schritt 2

    Maske

     

    Maske auflegen! Wir lieben Masken, zu jeder Zeit und überall. Aber vor allem immer dann, wenn wir uns entspannen möchten. Zur Vorbereitung der Haut auf die Maske enthält unser Gesichtspflegeset ein Peeling Pad, dass die Haut sanft von alten Hautschüppchen befreit. Dazu fährst Du mit der weißen glatten Seite des Pads in sanften, kreisenden Bewegungen über Stirn- und Wangenbereich, sowie Deine Halspartie. Mit der grünen Seite des Pads massierst Du sanft die Kinn- und Nasenpartie. Anschließend wird die Haut mit lauwarmem Wasser abgespült.
    Nun folgt das Auflegen der Maske für Gesicht und Hals. Verteile zunächst das enthaltene überschüssige Serum gleichmäßig mit den Fingerspitzen auf Gesicht und Halspartie. Die Seite der Gesichtsmaske ohne Folie wird direkt auf das Gesicht gelegt, wobei Augen-, Nasen- und Mundbereich anpasst werden müssen. Die Halsmaske sollst Du dort positionieren, wo Du Dir den glättenden Effekt wünschst. Das Ganze 20 Minuten einwirken lassen und anschließend das verbleibende Serum sanft mit den Fingerkuppen in die Haut einmassieren.

    Zum Masken-Set

    Die Einwirkzeit der Maske ist perfekt geeignet für eine Achtsamkeitsübung. Eine perfekte Übung für Einsteiger ist es, seine Sinne bewusst zu aktivieren und dadurch zu schulen.

    Fühlen: Was fühlst Du? Spürst Du ein Gefühl auf der Haut? Wie nimmst Du die Kleidung auf Deinem Körper wahr? Hältst Du einen Gegenstand in Deinen Händen? Wenn ja, wie fühlt er sich an?
    Riechen: Welche Gerüche nimmst Du in Deiner Umgebung wahr? Fühlen sich diese vertraut oder neu an? Hören: Was hörst Du? Ist es gerade laut oder leise? Welche einzelnen Geräusche kannst Du identifizieren? Wir neigen dazu, vertraute Geräusche nach einiger Zeit auszublenden, also schenke ihnen hin und wieder Aufmerksamkeit, um sie Dir bewusst zu machen.
    Schmecken: Was schmeckst Du in diesem Moment? Sehen: Was siehst Du? Schau Dich genau im Raum um und versuche auf Kleinigkeiten zu achten. Vielleicht entdeckst Du Details, denen Du bisher noch keine Aufmerksamkeit geschenkt hast. Werde Dir Deiner Umgebung bewusst, indem Du alles genau betrachtest.

    Schritt 3

    Toner

     

    Der Toner ist ein wichtiger Schritt, um die Haut zu klären und auf die nachfolgende Pflege vorzubereiten. Achtung: Wird der Toner mit einem Wattepad aufgetragen, landet nicht die gesamte Flüssigkeit auf dem Gesicht. Da du Dir heute Zeit nimmst, verwendest Du am besten Deine Hände. Wir empfehlen Dir die koreanischen Klopftechnik: Dafür gibst Du etwas von dem Toner in eine Deiner Handflächen und nimmst mit den Fingern der anderen Hand nach und nach etwas weg und klopfst es sanft auf Gesicht und Hals. Immer weiterklopfen, bis der Toner ganz aufgenommen wurde. So wird die Durchblutung gefördert und die Haut gleichzeitig seidig weich.

    Zum Wake-up Toner

    Schritt 4

    Booster

     

    Gerade in stressigen Zeiten leidet unser Teint, ist fahl und braucht dringend einen Boost, um wieder zu Strahlen. Nehme also 2-3 Tropfen des Boosters, gib das Produkt direkt auf die Gesichtshaut und massiere es sanft ein.

    Zum Vitamin-Booster

    Schritt 5

    Collagenperlen

    Schritt 6

    Augenpflege intensiv

    Unsere Augenpartie ist ständig in Bewegung und wird dadurch besonders beansprucht. Vor allem durch die Nutzung von Computern und Smartphones, bewegen sich unsere Augen bis zu 100.000 Mal pro Tag. Zu wenig Schlaf, schlechte Ernährung und Stress kommen meist noch dazu. All das ist leider durch kleine Fältchen und dunkle Ringe unter den Augen sichtbar. Ein Grund mehr, der Augenpartie gesonderte Aufmerksamkeit und eine Extraportion Pflege zu schenken.

    Tipp: Starte mit einer Gesichtsgymnastik gegen Augenfältchen. Diese kleine Übung ist simpel, aber effektiv - sie hilft dabei, Falten rund um die Augen zu straffen. Öffne dazu die Augen einfach so weit wie möglich. Schaue nun nach oben, bis Du ein leichtes Ziehen im Augenbereich spürst und halte diese Pose für etwa 5 Sekunden. Blicke als nächstes zur rechten Seite und verharre dort wieder 5 Sekunden. Abschließend wird die Übung auf der linken Seite wiederholt. Die gesamte Übung sollte 4-5 Mal durchgeführt werden.
     

    Nun ist aber Entspannung angesagt. Entnehme zwei Eyepatches und lege diese an den unteren Wimpernkranz an, beginnend am inneren Augenwinkel. Die Einwirkzeit beträgt hier mindestens 30 Minuten. Danach kannst Du die Eyepatches abnehmen und die verbleibende Essenz mit den Fingerkuppen sanft in die Haut einklopfen.

    Die Eyepatches halten übrigens sehr gut auf der Haut - so können die 30 Minuten für einen kleinen Powernap oder einige entspannende Yoga-Übungen genutzt werden.

    Zu den Eyepatches

    Schritt 7

    Augenpflege

     

    Nach den Eyepatches versorgen wir die feine Haut unter den Augen noch mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege. Tipp: Weil die Haut der Augenpartie besonders dünn ist, werden Augencremes oft sehr vorsichtig aufgetragen. Allerdings kann dies Schatten sogar verschlimmern. Ein sanfter, aber bestimmter Druck ist die wirkungsvollste Methode bei geschwollenen Augen. Schwellungen entstehen hier nämlich nur, weil die Augenpartie zu wenig berührt wird. Beginne als erstes damit, die Creme von der Partie oberhalb der Wangenknochen bis hin zu dem Knochen unterhalb der Augenbrauen mit den Ringfingern einzuklopfen - die Fingerkuppe sollte dabei jeweils leicht gedreht werden. Anschließend ebenfalls mit dem Ringfinger von der Nase beginnend zu den Augenbrauen, an den äußeren Augenwinkeln und unterhalb der Augen zurück zum Ausgangpunkt kreisen.

    Zur straffenden Augenpflege

    Schritt 8

    Gesichtspflege

     

    Nun wird die Gesichtspflege aufgetragen. Je nachdem, ob Du das Selbstlieberitual morgens oder abends durchführst, wählst Du die Tages- oder Nachtpflege. Damit die Gesichtspflege ihre volle Wirkung entfalten kann, solltest Du Dir heute Zeit nehmen, diese nicht nur zu verteilen, sondern richtig aufzutragen. Verbinde diesen Schritt daher mit einer kleinen Gesichtsmassage, um das Produkt richtig in die Haut einzuarbeiten. Damit die Durchblutung richtig angeregt wird, startest Du mit der Massage am Hals, bis hin zur Gesichtsmitte und dann wieder zurück zu den seitlichen Halspartien. Nun massierst Du weiter vom Kinn hin zu den Ohren und über die Wangenknochen. Für die Stirn darfst Du den Druck etwas erhöhen und mit dem Zeige- und Mittelfinger von links nach rechts arbeiten - gerne auch in Zickzack-Bewegungen, um die Muskeln zu massieren.

    Zur straffenden Tagespflege

    Zur straffenden Nachtpflege

    Schritt 9

    Straffende Hals- und Dekolleté Creme

    Nun ist es Zeit für den ultimativen Entspannungshöhepunkt zum Abschluss des Selbstlieberituals. Ein Moment der Selbstmassage, bei dem wir unserem Körper zeigen, wie sehr wir ihn lieben und wertschätzen - und er gleichzeitig streichelzart gepflegt wird. Entspannende und vitalisierende Massagen gehöre zu den ältesten Heilmitteln der Welt. Denn durch Berührungen der Haut wird das Glückshormon Oxytozin aktiviert, welches unser Wohlbefinden steigert. Eine Massage erhöht zudem auch den Dopamin- und Serotoninspiegel, was auch für die Ausschüttung von Glückshormonen sorgt. Stresshormone und Blutdruck werden gleichzeitig gesenkt, während sich der Puls verlangsamt. Massagen bringen Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht. Aber bevor Du mit der Massage beginnst, besinne dich noch einmal darauf, Dich total zu entspannen – atme dazu tief ein und aus. Fühlst Du Dich innerlich gelöst und ruhig?
     

    Nimm nun etwas von der Hals- und Dekolleté Creme in die Hand. Starte vom Unterkiefer und streiche mehrfach runter bis zum Halsrücken und von dort aus wieder nach oben. Wichtig dabei ist, dass die nach unten gehenden Bewegungen mit sanftem Druck und die Bewegungen nach oben ohne Druck ausgeführt werden.

    Nun wird die Creme auf dem Dekolleté verteilt. Beginnend an der Schulter, streichen wir mit großen kreisenden Bewegungen über die Brust bis zu den Rippen. Nimm Deinen Körper dabei wahr und übe Dich in Selbstakzeptanz.

    Zur Hals- und Dekolleté Creme

    Schritt 10

    Körperpflege

     

    Als nächstes widmen wir uns der Body Butter und beginnen bei den Armen. Hier wird die Creme mit kreisenden Bewegungen über die linke Schulter, den Ellenbogen und das Handgelenk verteilt. Die Kreise sollten am Oberarm klein und kraftvoll ausgeführt werden und an den Gelenken etwas großflächiger und sanfter. Nach einigen Wiederholungen kann die Seite gewechselt werden.

    Bei den Händen arbeiten wir uns vom äußeren Handgelenk über den Handrücken hinunter und massieren jeden Finger einzeln, wobei zur Fingerkuppe hin massiert wird. Zum Schluss wird am Finger leicht gedreht und gezogen. Die Handfläche wird mit dem Daumen, beginnend beim Handballen, ausgestrichen.

    Zur straffenden Body Butter

    Nun wird die Body Butter großflächig am Rumpf unterhalb des Dekolletés verteilt. Von der Mitte des Brustbeins arbeiten wir uns immer nach außen. Vom Bauchnabel aus weiter spiralförmig und im Uhrzeigersinn über den gesamten Bauch. Zum Schluss wird die Wirbelsäule massiert - vom Steißbein an mit ganz sanftem Druck nach oben soweit es je nach Gelenkigkeit möglich ist.

    Danach streichen wir vom Po in kreisförmigen Bewegungen die Beine hinunter. Zuerst beim rechten Bein über die Schenkelinnenseite und dann über die Außenseite zum Knie und Unterschenkel bis hin zu den Knöcheln – danach wieder nach oben zu den Waden. Nun wird die Seite gewechselt.

    Zum guten Schluss werden die Füße gut eingecremt und vom Spann bis hin zu den Zehen ausgestrichen. Auch die Fußsohlen werden von den Zehen bis zu den Fersen massiert.

    Lasse nun die Body Butter 5 bis 10 Minuten einziehen und entspanne Dich dabei weiter – beispielsweise mit einer kleinen Meditationsübung.

    Herzlichen Glückwunsch! Deine Reise zu Dir selbst hast Du mit dem GINZAI Selbstliebe-Ritual nun erfolgreich beendet und die Kraft des Waldginsengs für Deinen Moment genutzt.

    Mehr für reife Haut

    Weitere Rituale entdecken

    Morgen-Ritual

    Wake-up and feel good - Deine morgendliche Pflegeroutine, um mit einer positiven, entspannten Grundstimmung in den Tag zu starten.

    Family & Friends-Ritual

    Gemeinsame Auszeit - zusammen Zeit verbringen und dabei seine Haut mal wieder so richtig verwöhnen. Wir zeigen Dir, wie es geht.

    Abend-Ritual

    Was passiert, während wir schlafen? Eine ganze Menge - zumindest mit unserer Haut. Entdecke unser Abend-Ritual für die optimale Regeneration Deiner Haut.